News

Optimierung des Hinderniskatasters am größten deutschen Flughafen

Juli 2020 | Sicherheitsstudien

Flughafenbetreiber sind gemäß EU- und EASA-Regularien verpflichtet, die Hindernissituation in deren Zuständigkeitsbereich ständig zu überwachen. Hierfür betreibt die Fraport AG ein elektronisches Hinderniskataster auf Basis eines Geoinformationssystems, das von vielzähligen intern und extern generierten Fach- und Geodaten gespeist wird. Aufgrund zunehmender Komplexität sollen Bestandssystem und einhergehende Prozesse bis Ende 2020 durch GfL verbessert, aktualisiert und gepflegt werden, um fortwährende Kontrolle der Hindernissituation und diesbezügliche EASA-Konformität gewährleisten zu können. 

© Fraport AG
© Fraport AG